6/11 Überlebenskampf – Venlo, Mo,16. Oktober 2017

Wie immer geht Volker Siemens zur gleichen Zeit wie Antje zur Arbeit.

Nach einem kurzen Frühstück und einem Abschiedskuss geht Antje zur Tür heraus. Sie fährt in die Firma, in der sie es inzwischen zur Projektleiterin geschafft hat.

Volker geht die 3 Meter vom Küchentisch zum Schreibtisch und schaltet seinen Rechner an.

Es gab noch immer keinen neuen Strafprozess. Durch Antjes besseres Gehalt könnten sie es sich inzwischen leisten, aus dem Anbau auszuziehen.

Aber man weiß ja nie, was der Justiz noch so alles einfällt. Schließlich hat Volker noch immer nicht seinen Freispruch. Er hatte seinen neuen Anwalt gefragt, ob man das nicht beschleunigen könnte.

„Je länger ein Prozess dauert, um so besser für das Strafmaß“, hatte der Anwalt geantwortet. „Wir gehen doch vom Freispruch aus, nicht war.“

Volker hat inzwischen selbst die ungarische Programmierung weiterentwickelt. Über ein TCPTraceroute – Programm ermittelt er, welche Wege ein R-Fax über das Internet nehmen kann.
Der Anwender soll sich nicht mit Technik beschäftigen müssen. Wichtig ist für Volker der Leitsatz ‚Trusted WEB 4.0 ist sehen und nicht glauben’.

Er möchte dem Anwender die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, über welche Server er seine Daten zu einem Ziel schicken will.
Volker hat die Idee, dass Anwender auch selbst Rechner zur Verfügung stellen können, um zu verhindern, dass die Daten über einen zentralen Netzwerkknoten laufen müssen. Ein Knoten bedeutet, dass es für wen auch immer eine zentrale Stelle gibt, wo alles durch muss und die man auch zentral abhören kann.

So funktioniert Volkers Programm:
Der Anwender – nennen wir ihn Herr Muster – schreibt ein R-Fax z.B. ‚Ich finde dich sehr sexy’.
Er möchte nicht, dass Dritte wissen, wen er sexy findet.

Das R-Fax möchte er von München nach Nürnberg schicken.
Also markiert er das Wort „sexy“ und klickt auf ein Kartensymbol.
Es öffnet sich eine Landkarte, welche verschiedene mögliche Wege anzeigt. Die meisten Wege führen über Frankfurt, weil hier der große deutsche Netzknoten die Netze der einzelnen Provider verbindet.

‚So ein Unsinn’, denkt Herr Muster. ‚Ich fahre doch auch mit dem Auto nicht von München über Frankfurt nach Nürnberg, nur weil die in Frankfurt mehrspurige Autobahnen haben’.
Genau so arbeitet aber heute das Internet.

Mehr……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.