Kampagne für akzeptiertes Altern

getTIME.net startet eine Kampagne für das akzeptierte Altern.
Menschen leiden mit zunehmendem Alter unter Akzeptanzproblemen und zwar nicht nur durch Arbeitskollegen, sondern vor allem durch sich selbst. „Auch die Lübecker Psychotherapeutin Ingrid Eisenmann plädiert dafür, die wertvollen Seiten der dritten Lebensphase zu erkennen und zu würdigen. Es gebe nicht nur einen „Jungbrunnen“, sondern auch einen „Altbrunnen“. Diesen gelte es zu entdecken und aus ihm zu schöpfen. Anti-Aging-Rezepte und Fitness-Programme allein verstärkten oftmals die Probleme, weil es dann irgendwann ein „Nie-genug“ gebe. Deshalb hält Ingrid Eisenmann es für wichtig, die körperlichen und geistigen Grenzen, die im späteren Leben sichtbar werden, anzuerkennen und darin gleichzeitig neue Lebensmöglichkeiten zu entdecken“ (Quelle: http://golonglife.de/golonglife.php?seite=http://www.golonglife.de/2004_01/langleben.htm )
„Bin ich so schnell, stark, motiviert, belastbar wie die Jungen“ muss ersetzt werden durch „wie kann ich durch meine Lebenserfahrung punkten“. Wer sich selbst positiv sieht, wir auch von anderen positiv gesehen.

Heute schon an Dich gedacht?

Mit den Sympathieträgern City und Hermann arbeitet die Kampagne den Generationenkonflikt auf. In unterhaltsamen Dialogen werden die Unterschiede zwischen Jung und Alt oft überspitzt dargestellt. Jeder Lebensabschnitt hat seine Herausforderungen, aber auch seine Vorzüge. Gerade, um von den Jungen akzeptiert zu werden, ist es wichtig, die Vorzüge des eigenen Lebensabschnitts zu kennen. Ziehen Sie am Ende eines jeden Jahres Bilanz. „Sind meine Augen schlechter geworden? Habe ich meine innere Ruhe gefunden? Was habe ich akzeptiert, womit will ich mich nicht abfinden?“
Wer ehrlich mit sich selbst umgeht, wird Möglichkeiten suchen, Schwächen zu kompensieren.

Heute schon an Dich gedacht?

Hier setzt getTIME.net ein und unterstützt den jeweiligen Lebensabschnitt mit angepassten Technologien, welche auf die individuellen Anforderungen des einzelnen abheben.

Eine Stigmatisierung durch die Umwelt findet nicht statt. Bei aller Eigenakzeptanz seiner Schwächen sollte man nicht soweit gehen, diese öffentlich zur Show zu stellen. Beim eBUTLER steht immer der Mehrwert in Vordergrund und es wird neueste Technologie eingesetzt.
getTIME.net hat sein Ziel erreicht, wenn auch junge Menschen den einen oder anderen eBUTLER für sich als nützlich empfinden.
Ein eBUTLER ist ein hochwertiges Livestyle Produkt. Ein reines Notrufsystem hingegen funktioniert schon deshalb nicht, „weil man ja noch nicht so alt ist ein Notrufsystem zu brauchen!?“ und dieses beim Notfall im Schrank liegt.

getTIME.net möchte mit dieser Kampagne Technologieskeptiker und Senioren ermutigen, über ihren eigenen Schatten zu springen und neue aber speziell für diese Zielgruppe entwickelte Technik auszuprobieren.

Wer ein selbstbestimmtes Alter anstrebt, muss für sich akzeptieren, dass Mobilität und Unabhängigkeit mit zunehmendem Alter auch mit zunehmenden technischen Hilfsmitteln verbunden ist. Wer Technologieskeptiker ist, hat negative Erfahrungen mit Technik gemacht und ist oft an dieser gescheitert. „Computer und Internet, da verstehe ich nichts von“.
Technik wurde meist von jungen Menschen für die eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen entwickelt.
Einfache Technik wie sie die eBUTLER bieten, stand bisher nicht zur Verfügung.
Profitieren Sie von dem über 10jährigen Know How der getTIME.net GmbH mit dem einmaligen Jung hilft Alt Konzept.
Nur der, der nicht mehr experimentiert, ist wirklich alt.

Olaf Berberich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.